Verkehrsrecht

Der Bereich des Verkehrsrechts ist sehr umfangreich und reicht von der Abwicklung von einfachen Unfällen ohne Verletzungen über Unfälle mit schwersten Verletzungen, bis hin zu Bußgeld- und Strafverfahren sowie Streitigkeiten aus Kauf- und Leasingverträgen.

  • Unfall
    Nach einem Verkehrsunfall stellt sich für den Geschädigten die Frage, wie er seine Ansprüche gegenüber der Versicherung geltend macht, welche einzelnen Ansprüche bestehen und in welcher Höhe diese durchgesetzt werden können. Die absolut falsche Lösung ist wohl, der gegnerischen Haftpflichtversicherung die Regulierung in die Hand zu geben. Dann bekommen Sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weniger, als Ihnen zusteht. Allerdings haben Sie bei einem unverschuldeten Unfall einen Anspruch darauf, zur Regulierung Ihrer Ansprüche am besten unmittelbar nach dem Unfall einen erfahrenen Rechtsanwalt zu beauftragen und ab einer gewissen Schadenshöhe einen unabhängigen Sachverständigen einzuschalten. Die Kosten hierfür muss der Schädiger bzw. die gegnerische Haftpflichtversicherung tragen. In Zusammenarbeit mit unserer qualifizierten Bürovorsteherin, Frau Sylvia Otte, verhelfen wir Ihnen zum höchstmöglichen Schadensersatz insbesondere in Form der PKW-Reparaturkosten, des Nutzungsausfalles, des Schmerzensgeldes und des Haushaltsführungsschadens.

    Füllen Sie also nie ohne fachkundigen Rat Fragebögen von Versicherungen aus und machen Sie gegenüber der Polizei und Dritten bei der Unfallaufnahme keine Angaben. Im Zweifel könnten unklare Äußerungen für Sie negativ gewertet werden.

  • Verkehrsstraftat oder Bußgeldverfahren
    Hierzu gehören unter anderem Fahrerflucht, Straßenverkehrsgefährdung, Geschwindigkeits- überschreitungen, Rotlichtverstöße, Nichteinhalten des Abstandes zum vorausfahrenden Fahrzeug, Fahren unter Alkoholeinwirkung und ohne Fahrerlaubnis. In jedem Fall ist eine anwaltliche Vertretung geboten, um die bestmögliche Verteidigung zu gewährleisten, weil Punkte in Flensburg oder der Verlust des Führerscheins drohen und/oder eine Geldbuße, eine Geld- oder Freiheitsstrafe zu erwarten ist. Je früher Sie in diesen Fällen einen Anwalt beauftragen, desto höher sind Ihre Erfolgschancen, den drohenden Strafen zu entgehen oder diese zumindest zu reduzieren.