Steuerstrafrecht

Das Steuerstrafrecht bedeutet: Viel Steuerrecht und steuerliche Ermittlung und wenig Strafrecht. Nehmen Sie sich zur Verteidigung in steuerstrafrechtlichen Ermittlungsverfahren nur ja einen Rechtsanwalt mit eigener Steuerberaterkanzlei. Nur so ist die Beurteilung Ihrer Verteidigungsposition sozusagen „aus einer Hand“ schnell und schlagkräftig möglich.

Jeder, der seine Steuererklärung einmal gemacht hat, weiß, wie komplex die Thematik ist und wie schnell sich ungewollt Fehler einschleichen können. Auch wenn die komplizierte Steuergesetzgebung nur für den Experten zu durchschauen ist, so gilt auch für diesen Bereich „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“. Im Fokus technisch und personell hoch gerüsteter Steuerfahnder steht angesichts leerer Kassen jeder, der etwas verdient; sei es der normale Arbeitnehmer, der Unternehmer, der Beamte oder die Putzfrau.

Als Fachanwalt für Steuerrecht mit eigener Steuerberatung kann Herr Rechtsanwalt Dr. Weber Sie optimal im Betriebsprüfungs-, Steuerfahndungs-, Ermittlungs- und Anklageverfahren vertreten. Er ist in der Lage, Ihre steuerliche Situation buchhalterisch und rechnerisch sowie steuererklärungstechnisch aufzuarbeiten, um sie den Vorstellungen der Steuerbehörde entgegenzusetzen.

Frau Rechtsanwältin Remberg-Schimpf ist Fachanwältin für Steuerrecht und hat im Rahmen ihrer Tätigkeit in den letzten Jahren umfangreiche Erfahrung im Bereich Steuer-CDs aus der Schweiz und Luxemburg sammeln können. Hierdurch hat sie spezielles Know-how im Umgang sowohl mit den deutschen Steuerfahndungsbehörden als auch mit den beteiligten Banken erworben, was sich bei der Bearbeitung solcher Fälle als wertvoll erweist.

Durch den fortgesetzten Datenkauf der Steuerbehörden aus dem Ausland stellt sich auch aktuell immer wieder für deutsche Bankkunden die Frage, ob Handlungsbedarf besteht und wie drohenden oder bereits eingeleiteten Ermittlungsmaßnahmen zu begegnen ist.

Beide Fachanwälte beraten Sie zu den Sanktionen und Möglichkeiten der Verfahrensbeendigung (Einstellung gegen Anklage, Strafbefehl etc.) und Ihren Erklärungspflichten gegenüber den Finanzbehörden und Ermittlungsstellen. Auch im Vorfeld stehen sie Ihnen für die Vorbereitung einer Betriebsprüfung und einer eventuellen Selbstanzeige zur Verfügung.